Nach der Mitgliederversammlung: Das Glas ist halbvoll

Immer wieder habe ich in den letzten Jahren von einem gemischten Resumee gesprochen im Dezember, am Jahresende.  Das ist auch diesmal der Fall.  Trotzdem komme ich zu dem Ergebnis:  Das Glas ist halbvoll und nicht halbleer.  Ich bin sicher, Kollegen sehen das auch anders.  Welcher Journalist hat schon gelernt, eher das Positive als das Negative zu sehen.  Wir müssen auch den Finger in die Wunde legen.  Und gleichwohl haben wir auch die Pflicht, der Realität ins Auge zu schauen.  Und die ist höchst kompliziert und schwierig. weiterlesen

Helmut Gerhardt zum 85.

Äußerlich hat er sich nicht groß verändert, und wenn man ihn am Telefon hat, klingt er auch noch so wie vor 20 Jahren. Helmut Gerhardt ist immer noch der "Fellini" mit dessen legendärem Regiestuhl-Duplikat wir ihn vor 13 Jahren in den Ruhestand verabschiedet hatten – obwohl er da schon längst Rentner war. weiterlesen

Zur Verleihung des "Goldenes Bandes"

"In Ordnung ist sie nicht – die Welt des Sports. Sie ist es nicht und sie war es nicht“" Als André Keil, Vizepräsident des Verbandes Deutscher Sportjournalisten, zur Laudatio auf die diesjährige Gewinnerin des "Goldenen Bandes" ansetzte, war gewiss, dass es sich um keine Frau handeln würde, die sich in den schönen Ecken des Sportgeschehens bewegt. weiterlesen

Ines Geipel erhält das "Goldene Band" 2017

Über zwei Jahrzehnte lang hat Ines Geipel einen unermüdlichen Kampf für die Unterstützung von Doping-Opfer geführt. Sie wollte erlittenes Unrecht und Körperschädigungen durch Doping-Missbrauch im Spitzensport wieder gut machen. Für dieses Engagement erhielt Ines Geipel am Mittwochabend in Berlin vom Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VdSBB) das "Goldene Band", die älteste Auszeichnung im deutschen Sport. weiterlesen

Eberhard Bock zum 80.

Die Rekorde, Bestleistungen, Fabelzeiten von gestern und heute zählte er auf – noch ohne Computer. Und er war der Russisch-Dolmetscher in der Redaktion „Deutsches Sportecho“ von 1962 bis 1990, der Fachredakteur für Leichtathletik und Skisport, Eberhard Bock. Von Wolfgang Hempel  weiterlesen

Manfred "Manne" Hönel zum 80.

Kennen Sie Menschen, wenn man die vorn rausschmeißt, kommen sie durch die Hintertür wieder herein? Ich ja. Einer von ihnen ist Manfred Hönel.

Wie er das hingekriegt hat, dass er 1964 als Student ohne Akkreditierung von der Neuen Berliner Illustrierten (NBI) zu den Olympischen Winterspielen in Innsbruck geschickt wurde, weiß ich nicht. Bekannt ist mir aber, dass er unter den 500 Bewerbern, die ebenfalls ohne Anmeldung anreisten, einer der wenigen war, die noch zugelassen wurden.Von Volker Kluge

 

weiterlesen

Günter "Troni" Kurtz zum 85.

Das war er also – mein erster Arbeitstag als Volontär in der Redaktion der „BZ am Abend“. Und das sogar in der Sportredaktion, meinem Wunschziel als ehemaliger Leistungssportler. Aber keiner hatte so richtig Zeit für mich, an diesem 1. September 1960. Es waren ja Olympische Spiele in Rom. Schreibtisch und Stuhl wurden mir zugewiesen. Mir gegenüber saß ein Kollege, der auch nur ein kurzes: „Tag, ich bin Troni“, für mich übrig hatte.

 

weiterlesen

Lothar Hinze zum 80.

Am Telefon wirkt er wie eh und je: An Lothar Hinze sind die Jahre, jedenfalls was die Stimme betrifft, scheinbar spurlos vorüber gegangen. Munter erzählt er, unter welch zum Teil schwierigen Bedingungen er gemeinsam mit anderen die diesjährige 50-Jahr-Feier der Tennisabteilung von Tennis Borussia organisiert habe. „Letztlich lief alles gut“. Und nach wie vor mache ihm die Synchronarbeit riesigen Spaß. Anderen die Stimme zu leihen, das ist und war seine große Leidenschaft. In über 1000 Folgen dürfte er inzwischen zu hören gewesen sein.

 

weiterlesen

Joachim Kretzschmar: Am Ende versagte der Lebensmotor

Er war viele Jahre lang fester Bestandteil der Sportredaktion von Radio DDR. Vier Wochen vor seinem 85. Geburtstag ist Joachim "Achim" Kretzschmar in Berlin verstorben. Sein langjähriger Kollege Werner Arendt gedenkt mit einem Nachruf.

 

weiterlesen

Horst Friedemann zum 85.

Es ist ruhig um ihn geworden. In die Stadien geht er nicht mehr. Eine rheumatische Erkrankung fesselt ihn seit längerem an die Wohnung. Dort verfolgt er mit kritischem Blick Tag für Tag per Fernsehen die Sportereignisse, vor allem natürlich im Fußball.  Zu seinem 85.Geburtstag hat Horst Friedemann nun noch einmal seine große Familie und enge Freunde geladen. Sein Herz schlägt noch immer für den Fußball.

 

weiterlesen

Rechercheur/Rechercheurin gesucht

Das Sportmuseum Berlin besitzt die umfangreichste und vielfältigste Sportsammlung in Deutschland, konnte seine Schätze bisher jedoch nicht in einer permanenten Ausstellung zeigen. Nunmehr befindet sich die künftige Dauerausstellung des Museums in Vorbereitung. Unter dem Titel „Spielfeld Berlin“ soll in den denkmalgeschützten Maifeldtribünen am Glockenturm im Olympiapark Berlin eine attraktive, lebendige und zum Diskurs anregende Exposition über die Geschichte des Berliner Sports entstehen.

 

Für verschiedene Rechercheaufgaben werden Sportjournalisten mit Schwerpunkt, Sport in Berlin (Ost/West), für einen Zeitraum von 3 Monaten, ggf. auch länger ab November/Dezember 2017 gesucht.

 

Interessanten melden sich bitte per Mail unter Sportmuseum.Berlin@t-online.de, Stichwort Rechercheur/Rechercheurin

Anneliese Weidner zum 90.

Anne 90. Das klingt nach Riesenfete, doch danach ist unserem VdS BB - Ehrenmitglied nicht mehr so recht. Sie hat an diesem besonderen Tag nur ihre direkte Verwandtschaft eingeladen. Und auch das macht über Tochter und Enkel eine stattliche Zahl aus. Wen die rüstige Jubilarin leider vermissen wird, ist ihr „Poldi“, mit dem sie mehr als ein halbes Leben gemeinsam verbrachte und einiges auf die Wege brachte.

 

weiterlesen

 

Stimmung und Sonnenschein beim Sommerfest

Glück gehört dazu. Nicht nur beim Toreschießen, sondern auch beim Feiern! Petrus hatte es wieder einmal gut gemeint zum traditionellen Sommerfest des VDS Berlin-Brandenburg.

36 Vereinsmitglieder, einschließlich ihrer Partnerinnen und Partner, haben es nicht bereut, am Mittwoch, dem 19. Juli 2017, bei strahlendem Sonnenschein das malerisch gelegene Landesleistungszentrum des Berliner Fußball-Verbandes am Kleinen Wannsee zu besuchen.

 

weiterlesen

"Spielraum"-Stipendium für Matthis Nothacker

Matthis Nothacker ist der zweite VdSBB-Stipendiat im Rahmen des Programms "Spielraum".  Wir haben ihn gebeten, sich und sein Vorhaben kurz vorzustellen.

 

weiterlesen

Wolfgang Hartwig - ein Leben am Ball

 Am 2.Juni rief ich bei Hartwigs an, um Lilly Hartwig zum 86. Geburtstag zu gratulieren. Danach kam Wolfgang ans Telefon. Schon ein paar Tage vorher hatte er mir erzählt, dass bei ihm Metastasen an Leber und Nieren festgestellt wurden. „Ich unterziehe mich mit 87 Jahren keiner Chemo oder Bestrahlung mehr. Das ist Quälerei“, sagte mir Wolfgang. Fünf Tage nach diesem Gespräch starb Wolfgang Hartwig.

 

weiterlesen

Sommerfahrt 2017 : Auf Luthers Spuren

Mehr Kultur geht nicht! VdSBB-Ehrenmitglied Jürgen Holz lockte insgesamt 32 Kolleginnen und Kollegen in einen Komfort-Bus zur Fahrt nach Sachsen-Anhalt. Unser Ziel: Die Lutherstadt Wittenberg und der Wörlitzer Park. Ein bisschen Ehrfurcht flößte es wohl jedem von uns ein, als wir vor der schwarzen Tür der Schlosskirche standen. Luthers 95 in lateinischer Schrift verfasste Thesen sind dort nachzulesen. Natürlich ist die heutige Tür längst nicht mehr das Original - dennoch beeindruckend. weiterlesen

 

 

Sport.Politik.Berlin. – Die Zukunft des Spitzensports

Mit dem Thema "Zukunft des Spitzensports" startete am 30. Mai das Diskussionsformat "Sport.Politik.Berlin. – Impulse aus der Hauptstadt“. Neben Bundesinnenminister Maizière  nahmen an der Auftaktveranstaltung im Ludwig-Erhard-Haus die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Sport von Transparency International Deutschland, Sylvia Schenk, und der Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink teil.  weiterlesen

58. Jour Fixe: Besuch bei der Deutschen Welle

Der Verband der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg fokussiert sich künftig noch mehr auf berufliche Sachfragen. Ein eindrucksvolles Beispiel dafür lieferte ein Rundgang durch den Berliner Standort der Deutschen Welle, durch deren Redaktion, Nachrichtenstudio und Technikzentrum. In einer Präsentation schilderten zudem Sportchef Herdin Wipper und dessen Stellvertreter Matthias Frickel das Angebot und die Strukturen ihrer Redaktion. weiterlesen

Sportfoto des Jahres: Sebastian Wells räumt ab

Sebastian Wells (links) und der VdSBB-Vorsitzende Hanns Ostermann
Sebastian Wells (links) und der VdSBB-Vorsitzende Hanns Ostermann

Sebastian Wells ist weit davon entfernt, nach den jüngsten Erfolgen abzuheben. "Das wäre Quatsch. Was sollte das auch bringen?“, fragt der 20-Jährige, der selbst sein größter Kritiker ist. Bei der Wahl zum "Sportfoto des Jahres 2016“, ausgerichtet vom Kicker-Sportmagazin und dem Verband Deutscher Sportjournalisten, räumte er groß ab und überzeugte die Jury.

 

weiterlesen

"Bis kurz vor Schluss am Puck"

Nachruf auf Günter "Elle" Elbracht (1934 - 2017)

 

Bei Motor Rudisleben (heute SV 09 Arnstadt) war der Gymnasiast Günter Elbracht als Läufer, heute Mittelfeldspieler, immer willkommen. Günter Elbracht ist gebürtiger Thüringer. Arnstadt galt seit jeher als bürgerlich geprägt. Da lag es auf der Hand, dass Günter Elbracht als Sohn eines Bankers in bürgerlichen Verhältnissen aufwuchs.

 

weiterlesen

 

Spielraum: Das VdSBB-Recherchestipendium

Alina Schwermer gewann 2016 das Spielraum-Stipendium. Als Recherchethema widmete sich die taz-Redakteurin  fangeführten Fußballvereinen. Nun hat sie Bilanz gezogen.

 

weiterlesen

 

Auch in diesem bietet der VdSBB das Recherchestipendium "Spielraum" an, um jungen Sportjournalisten unter die Arme zu greifen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Hallenfußballturnier 2017

Seriensieger Fußball Woche (stehend v.l.)  Steven Wiesner, Philipp Stachelsky, Julian Graeber, Teambetreuer Rainer Fritzsche, Henrik Dornseifer, (u.v.l.) Lajos Metzel, Alex Küster, Sascha Hagemann

 Die Fußball-Woche hat am 19. Januar in der Oranienburger MBS Arena den Pokal beim Hallenfußball-Turnier des Verbandes der Sportjournalisten Berlin Brandenburg (VdSBB) verteidigt.

 

weiterlesen

 

Christian Zschiedrich neuer Skatkönig

Skatkönig Christian Zschiedrich (Mitte) sowie die Platzierten Heinz Hilb (r.) und Peter Herrmann
Skatkönig Christian Zschiedrich (Mitte) sowie die Platzierten Heinz Hilb (r.) und Peter Herrmann

Eine Kollegin und zwölf Kollegen hatten sich auf den Weg ins Sport-Casino des SC Siemensstadt Berlin e.V.  gemacht, um am 20. Dezember den neuen Skatkönig des VdSBB zu suchen. Nach knapp drei Stunden  (Vierer-Tisch) stand der neue Champion fest. Christian Zschiedrich gewann mit 1450 Punkten. Er verwies den Sieger des Vorjahres Peter Herrmann (1404 Punkte) auf Platz zwei. Dritter wurde der Kollege Heinz Hilb (1360 Punke), der sich mit einer sehr guten zweiten Runde (923 Punkte) noch nach vorn hatte kämpfen können.

 

Der Dank aller Teilnehmer galt dem Organisationsteam mit Lutz Grotehusmann an der Spitze.

Mitgliederversammlung 2016

Bei der Mitgliederversammlung des VDS Berlin-Brandenburg am 8. Dezember beim Berliner Fußballverband blickten die 25 Anwesenden auf das Jahr 2016 zurück. „Ich ziehe für uns eine gute bis sehr gute Bilanz“, sagte der Vorsitzende Hanns Ostermann.

 

weiterlesen

 

"Vertrauensvoll und zuverlässig"

Nachruf auf Friedhelm Sakowski

 

Am 12. August 2011 fand auf der Galopprennbahn Hoppegarten der 44. Jour Fixe des Verbandes der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg statt. Wie fast zu allen Veranstaltungen hatte sich Friedhelm Sakowski mit seiner Frau angemeldet. Uns alle beschlich schon ein etwas ungutes Gefühl, als Sakowskis nicht erschienen. Das war so gar nicht die Art des langjährigen Chefredakteurs der "Fußball-Woche". Einen Tag später hatten wir Gewissheit. Ein Schlaganfall verhinderte seine Teilnahme und von diesem schrecklichen Unglück hat er sich in der Folge nie wieder erholt.

 

weiterlesen

"Liebevoll und verschmitzt"

Nachruf auf Werner Preiß (1924 - 2016)

 

Mit Gelassenheit verabschiedete sich Werner Preiß aus dieser Welt. Der Geist war noch wach, der Körper aber müde. Friedlich ist der gebürtige Leipziger im Alter von 92 Jahren zu Hause in Berlin-Johannisthal für immer eingeschlafen.

 

weiterlesen

Das Goldene Band für Henning Harnisch

Preisträger Henning Harnisch zwischen dem VdSBB-Vorsitzenden Hanns Ostermann (l.) und Michael Reinsch (FAZ), Mitglied des Kuratoriums und Laudator (Foto: Regina Hoffmann-Schon)
Preisträger Henning Harnisch zwischen dem VdSBB-Vorsitzenden Hanns Ostermann (l.) und Michael Reinsch (FAZ), Mitglied des Kuratoriums und Laudator (Foto: Regina Hoffmann-Schon)

Ex-Basketballer erhält Auszeichnung für soziales Engagement

 

Bekannt wurde Henning Harnisch durch seine spektakuläre Spielweise nicht nur in Deutschlands Basketball-Hallen und seine vielen Dunkings in der Bundesliga. Spitzname: Flying Henning. Jetzt kümmert sich der frühere Nationalspieler intensiv um Schüler und Schülerinnen an Berlins Grundschulen. Dieses Engagement ist zu seiner Berufung geworden.

 

weiterlesen

Jour Fixe am 4. Oktober: Sportjournalismus in Berlin

Der Sportjournalismus steckt auch in Berlin und Brandenburg in einem Dilemma. Einerseits steigen Nachfrage und Interesse,  andererseits wird es angesichts sinkender Redaktionsetats immer schwieriger, die  Anforderungen stets auf hohem Niveau zu realisieren.

 

weiterlesen

Ein Leben lang Powerplay - Lothar Zoller zum 85.

Als Reporter nahm Lothar Zoller an neun Olympischen Spielen teil und berichtete von 30 Eishockey-Weltmeisterschaften. 2003 wurde er in die Eishockey-Hall of Fame Deutschlands aufgenommen. Bei den Berliner Eisbären ist er immer noch Dauergast. Wohl aber nicht am 8. September, seinem Ehrentag. Helmut Gerhardt gratuliert.

 

weiterlesen

Alina Schwermer erste Stipendiatin des VdSBB

Alina Schwermer ist die erste Stipendiatin des Recherchestipendiums „Spielraum“, das der VDS Berlin-Brandenburg kürzlich ins Leben gerufen hat.  Wir haben sie gebeten, sich kurz vorzustellen.

 

weiterlesen

Die Dame mit Hut - Ruth Wolter zum 80.

In lebhafter Erinnerung bleibt bei ihren alten, noch lebenden Kollegen einer ihrer ersten Auftritte auf dem Bildschirm. Ruth Wolter meldete sich mit großem Hut von der Galopprennbahn in Hoppegarten. Davon hat sie in ihrer Kindheit und Jugendzeit in Kreisfeld, einem Dorf nahe der Lutherstadt Eisleben, nicht einmal im Traum gedacht. Werner Preiss gratuliert zu Ruth Wolters 80. am 19. August.

 

weiterlesen

Sommerfest 2016

Das VDS-Sommerfest fand am 21. Juli am Kleinen Wannsee statt. Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren wieder einmal gern gesehene Gäste des Berliner Fußball-Verbands.

 

weiterlesen

 

 

flickr.com / Nathan Forget CC: BY Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Der 56. Jour Fixe des VdS BB war nicht der erste zum Thema Doping. Dennoch brachte die Podiumsdiskussion am 11. Juli überraschende Einblicke und neue Aspekte. Die Experten auf dem Podium schilderten vor allem, warum der Kampf gegen Doping ein Wettlauf gegen die Zeit ist.

 

weiterlesen

Viele Sportjournalisten aus Berlin und Brandenburg waren schon oft im Olympiastadion, sie glaubten die Arena gut zu kennen. Dass sie aber bei weitem nicht alle Fakten kennen, erfuhren sie am 9. Mai auf einem Ausflug des VdSBB.

 

weiterlesen