22. Oktober: Sport.Politik.Berlin - Impulse aus der Hauptstadt

Doping - Ich kann es nicht mehr hören! Ändert die Diskussion über Doping das Verhältnis der Bevölkerung zum Sport?

 Es ist insbesondere Journalistinnen und Journalisten zu verdanken, dass der Kampf gegen Doping in den vergangenen Jahren intensiver geführt wird. Durch ihre Arbeit haben sie das Bewusstsein geschaffen, dass Doping weitaus mehr ist als ein Kavaliersdelikt.

 

Die Diskussion wird in Fachkreisen intensiv geführt. Wie aber nimmt der Sportfan, der nicht über das detailreiche Fachwissen verfügt, der sich nicht jeden Tag über alle Entwicklungen intensiv informieren kann, diese wahr? Als notwendig, irritierend oder gar abschreckend? Darüber diskutieren wir in prominenter Runde in der sechsten Ausgabe der Veranstaltungsreihe

"Sport.Politik.Berlin. – Impulse aus der Hauptstadt" unter dem Titel 

"Doping - Ich kann es nicht mehr hören! Ändert die Diskussion über Doping das Verhältnis der Bevölkerung zum Sport?"

 

Der Verein der Sportjournalisten Berlin-Brandenburg (VdSBB) lädt Sie in Kooperation mit dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (VBKI) herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Ermöglicht wird die Veranstaltung durch unseren Premiumpartner AOK.

 

Dienstag, 22. Oktober 2019, 18:30 Uhr

Atrium der Deutschen Kreditbank DKB

Taubenstrasse 7 - 9

10117 Berlin

 

Es diskutieren:

Dr. Anja Martin, Rechtsanwältin Kanzlei Sportslawyer - Kanzlei für Sportrecht

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes

Hajo Seppelt, Journalist, Autor und Doping-Experte

Moderation: Michael Krons (Phoenix)

 

Bitte melden Sie sich hier online an - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!